myFoodDoctor-App: Eine Frau sitzt auf dem Sofa und scrollt durch die myFoodDoctor-App

Die myFoodDoctor-App

Die myFoodDoctor-App ist die erste ernährungsmedizinische Gesundheits-App.

Mit ihr kannst du lernen, ernährungsbedingte Krankheiten zu behandeln: Diabetes mellitus Typ 1 & 2, Bluthochdruck und Übergewicht. Dir fehlt nichts, doch du möchtest abnehmen, gesünder leben und dich fitter fühlen? Dann kannst du der App mitteilen, bei welchem persönlichen Ziel sie dich unterstützen darf.

Wie funktioniert die App?

Die App sammelt in diesem zweiten Schritt Informationen zu deinen Essgewohnheiten. Jetzt liegt es an dir, dein Ernährungstagebuch fleißig zu füllen. Was isst und trinkst du, – zum Frühstück, zum Mittag und zum Abendessen? Naschst du gerne zwischendurch – und wenn ja, was und wann? Trinkst du auch genug? Bewegst du dich?

Die umfangreiche Datenmenge aus Schritt 1 und Schritt 2 wird nun – künstlicher Intelligenz sei Dank – aufwändig analysiert. Am Ende dieses Analysevorganges steht fest, welche Bereiche deiner Essgewohnheiten Optimierungsbedarf haben.

Die vier Optimierungsbereiche

Die Optimierungsbereiche sind: Gemüsemenge, Proteinzufuhr, Zuckerkonsum und Mahlzeitenstruktur. Die myFoodDoctor-App veranschaulicht pro vorgeschlagenem Optimierungsbereich in einer Grafik, wie weit du von deinem Ideal entfernt bist und liefert zudem wertvolle Informationen dazu, was du verändern solltest.

Unmittelbar nach der Analyse kannst du dich für einen oder zwei Bereiche entscheiden, die du optimieren möchtest. Die App definiert für dich Meilensteine pro Optimierungsbereich (z.B “Steigere deine Gemüsezufuhr auf 300g täglich.”).
Zum Erreichen dieser Meilensteine liefert dir die App nun Methoden und Tipps, um diese leichter umzusetzen.

Essgewohnheiten verbessern

Du solltest weiterhin Tagebuch führen, damit du deine Erfolge in der nächsten Auswertung einsehen oder dich für einen weiteren Optimierungsbereich entscheiden kannst.

Basierend auf dem 20:80 Prinzip werden so schrittweise 20 Prozent deiner schlechten Essgewohnheiten verändert oder gegen gute ersetzt. Das Tolle ist: Bereits 20 Prozent können sich positiv auf deine Gesundheit auswirken. Und 20 Prozent kann jeder schaffen, – denn du musst dafür deinen Alltag nicht auf den Kopf stellen.

Im Gegenteil: Du kannst dich ausprobieren und selbst bestimmen, welche Methode zu dir und deinem Leben passt, damit deine Ernährung in Zukunft genauso bequem anliegt, wie ein maßgeschneiderter Anzug und nicht wie eine Zwangsjacke – ganz ohne Vorgaben oder strikte Verbote. Ein Jo-Jo-Effekt, wie bei vielen Diäten, ist hier daher ausgeschlossen.

Weniger Zucker essen: Wie myFoodDoctor dir dabei hilft

Du bist umgeben von Zuckerfallen, ob zu Hause, auf Arbeit, im Supermarkt oder im Restaurant. Du willst weniger Zucker essen? Mit der myFoodDoctor-App lernst du wie.

2022-06-24T10:26:08+02:0024. Juni 2022|myFoodDoctor-App|

Mehr Gemüse essen: Wie myFoodDoctor dir dabei hilft

von Arlena Wörtzel | Der einfachste und schnellste Weg, sich besser zu ernähren, ist: Mehr Gemüse essen. Dabei kann die myFoodDoctor-App dich mit einer Analyse deiner bisherigen Essgewohnheiten und gezielt auf dich angepassten Methoden unterstützen.

2022-05-20T12:53:53+02:0013. Mai 2022|myFoodDoctor-App|
Nach oben