Gewohnheiten begleiten uns den lieben langen Tag. Im Hinblick auf deine Gesundheit erweisen sich einige von ihnen als ungünstig.

Im stressigen Arbeitsalltag sind wir manchmal Marionetten, die sich unkontrolliert manchen Gewohnheiten hingeben: So landet hin und wieder mal die Hand in der Süßigkeitenschublade, wenn die Arbeit dich mit Deadlines überfordert oder es gerade nichts zu tun gibt. 

Wir stellen dir drei Gewohnheiten zum abgewöhnen vor, die bei Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck ungünstig sein können, insbesondere wenn du Abnehmen, deinen Blutzucker stabilisieren und deinen Blutdruck senken willst. 

Welche Gewohnheiten solltest du dir bei Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck abgewöhnen?

Snacken aus Frust oder bei Langeweile, wenig Trinken im Alltagstrott und ständiges Sitzen während der Arbeit – diese drei Gewohnheiten werden dich von deinen Zielen fernhalten. 

Mit unseren Tipps trickst du deinen inneren Schweinehund aus und machst diesen Gewohnheiten den Garaus: 

Snacking: Im Alltagsstress gefangen, greift die Hand gerne mal in eine Lasterschublade voller Snacks und Süßigkeiten. Hin und wieder ist das in Ordnung. Doch der ganze Zucker jagt dich in den Teufelskreis und steigert das Verlangen nach mehr. Ist der Heißhunger dann doch zu groß, weiche auf eine Handvoll Nüsse und ein kleines Stück Zartbitterschokolade aus.

Gewohnheiten zum abgewöhnen: Nahaufnahme auf allerlei zuckerhaltige Süßigkeiten

von Erdim Özdemir | Gewohnheiten begleiten uns den lieben langen Tag. Im Hinblick auf deine Gesundheit erweisen sich einige von ihnen als ungünstig. Wir stellen dir drei Gewohnheiten zum Abgewöhnen vor.

Gewohnheiten zum abgewöhnen: Nahaufnahme auf allerlei zuckerhaltige Süßigkeiten

von Erdim Özdemir | Gewohnheiten begleiten uns den lieben langen Tag. Im Hinblick auf deine Gesundheit erweisen sich einige von ihnen als ungünstig. Wir stellen dir drei Gewohnheiten zum Abgewöhnen vor.

Wenig Trinken: Der Mensch hat verlernt, das Durst- vom Hungergefühl zu unterscheiden. Wenn die Lust nach Essen da ist, obwohl du eben gegessen hast, dann trink ein Glas Wasser oder selbstgemischte Fruchtschorlen. Pepp dein Wasser mit Kräutern und ein paar Früchten auf, um nicht nach Süßgetränken zu greifen. 

Sitzen: Die klassischen neun Stunden auf der Arbeit verbringen die meisten sitzend. Doch die Bewegung darf in deinem Alltag nicht zu kurz kommen. 30 Minuten genügen – sei es lediglich ein Spaziergang. Verabrede dich mit Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern zum Sport, um deinen Körper zu trainieren. 

Schritt für Schritt zu einem gesunden Leben

Nimm dir einen kurzen Moment der Ruhe und überlege, welche Gewohnheiten du eventuell ablegen willst. Suche dir eine aus, befass dich damit und erkenne ihren Auslöser. So kannst du sie in kleinenSchritten verändern. 

Die myFoodDoctor-App hilft dir beim Erreichen deiner gesundheitlichen Ziele. Die App analysiert deine Ernährungsgewohnheiten und du erfährst, wo deine individuellen Baustellen liegen. Schritt für Schritt kannst du diese angehen und deinen gesundheitlichen Zielen immer näherkommen! Mit der App gelingt dir das!

Mehr zu diesem und ähnlichen Themen:

  • weiterlesen
  • weiterlesen