Du hast mit der myFoodDoctor-App abgenommen und bist mit Recht stolz darauf?

Dann erzähle uns und anderen davon! Mit deinem Einverständnis veröffentlichen wir hier exklusiv deine Vorher/Nachher-Geschichte – gerne auch mit Vorher/Nachher-Fotos.

Schreibe uns!

Warum es Zeit wurde zu handeln und ich mich für die myFoodDoctor App entschieden habe?

Claudia (63) aus Linnich

Ausschlaggebend war die Bemerkung meines Sohnes beim Anblick unserer Tablettendosen, als er mich und meinen Mann mit einem Besuch überraschte: “Wo lebt ihr eigentlich, was ist das denn hier? Die Zweigstelle vom Altenheim?” Ich habe nachgezählt – neun Tabletten. Eindeutig zu viel. Die Ernährungs-Docs kannte ich selbst­verständlich, doch ich war eigentlich überzeugt, dass ich mich bereits gesund ernähre. Nach den ersten Tage­buch­aus­wertungen der App stellte ich fest: Viel zu wenig Gemüse, Eiweiß mal zu viel, mal zu wenig.

Nur beim Zucker­konsum gab es nichts zu meckern, denn ich mache mir nicht viel aus Süßkram – und Fertiggerichte gibt es sehr selten. Also mehr Gemüse. So schwer ist es gar nicht. Zum Frühstück 100 g Cocktailtomaten, zum Mittagessen die Gemüseportion verdoppeln und abends Gemüsesuppe oder Salat.

Nach drei Monaten war ich zur Diabeteskontrolle: mein Langzeitblutzuckerwert lag bei 5,3% und so war ich auf einen Schlag meine Diabetes Medikamente los! Als nächstes nehme ich die Blutdruckmedikamente in Angriff.

Meine Hoffnung ist, dass ich durch den Wegfall der Medikamente auch endlich an Gewicht verlieren kann. Zumindest fühle ich mich nun fit genug für meine Sportgruppen – so kommt endlich wieder Bewegung und Schwung in mein Leben.

vorhervorher

Mit der App habe ich in 3 Monaten 7 Kilo abgenommen. Und ich mache weiter.

Heike Petra (58) aus Hamburg

Mit meinem Übergewicht war ich schon ewig lange unzufrieden. Außerdem war mein Blutdruck erhöht, Tendenz steigend. Ich musste und wollte etwas tun, nur nicht schon wieder irgendeine komische Diät. Also entschied ich mich im März 2021, die myFoodDoctor-App herunterzuladen und startete sofort. Schon nach kürzester Zeit zeigten sich die ersten Erfolge und die Pfunde fingen an zu purzeln. Inzwischen habe ich fast 7 kg abgenommen und mein Bauchumfang ist um über 13 cm geschrumpft. Ich fühle mich viel fitter und wohler, und auch gesundheitlich hat sich bei mir viel Positives getan: Meine Verdauung ist merklich besser geworden und den Blutdruck habe ich schon fast wieder im Normalbereich. Ich will auf jeden Fall noch 2 bis 3 Kilo mehr verlieren, das ist mein Ziel – und dann natürlich halten. Mit Hilfe der App schaffe ich das auch.

vorhervorher

Durch das geniale Ernährungs­­protokoll habe ich 27 Kilo ab­ge­nommen.

Sönke (54) aus Norderstedt

In meinen 54 Jahren habe ich schon wirklich viel ausprobiert. Der Schlüssel zum Erfolg für meine Abnahme von aktuell 27 kg war das Ernährungsprotokoll via myFoodDoctor App. Da ich vor 24 Jahren eine Organspende erhalten habe, muss ich besonders auf eine nierengerechte Ernährung achten. Dabei haben mich die Ernährungsdocs auf den richtigen Pfad gebracht. In der App kann ich auswählen was ich gegessen habe und sie rechnet genau aus, ob ich meinen Bedarf an Zucker, Eiweiß und Kalorien nicht über- oder unterschreite. In Kombination mit einem Schrittzähler ist das ein super Konzept. Damit habe ich die tägliche Kontrolle, ob ich auf dem richtigen Weg bin und kann es sofort ausgleichen, wenn es an einem Tag „mal etwas mehr war“. Anfangs war es nicht ganz einfach, vom Zucker wegzukommen und zu schauen, was hat weniger Kohlenhydrate oder Eiweiß. Doch dann nach einigen Wochen ging es in eine Routine über, gepaart mit einem viel besseren Körper- und Sättigungsgefühl, das mich weiter bestärkt hat, dran zu bleiben.

Wichtig für mich war auch, dass ich mit der App mehrmals täglich den Fokus auf mich und meine Ernährung gelenkt habe, ohne mich dabei zu sehr kontrolliert zu fühlen. Parallel habe ich auch an meinem Muster gearbeitet, bei Frust oder Stress Dinge und Mengen zu essen, die mir nicht gut tun. So habe ich durch die App, Bewegung und Musterbearbeitung die Balance gefunden, die nicht zuletzt auch dafür gesorgt hat, dass meine Blutwerte sich stark verbessert haben und ich meine Blutdruckmedikamente reduzieren konnte. Vielen Dank!

vorhervorher

12 Kilo weniger und mein geliebtes DFB-Shirt passt endlich wieder.

Vasile (36) aus Hamburg

Letztes Jahr wog ich 89 Kg, hatte einen Langzeit­blut­zuckerwert von 8% und mein Cholesterin­wert lag bei 280mg/dl. Mit der myFoodDoctor-App habe ich begonnen meine Ernährung umzustellen. Im Laufe der Zeit habe ich mich immer mehr für eine gesunde Ernährung interessiert. Heute wiege ich 77 Kg, der Blutzuckerwert liegt bei 6 % und mein Cholesterinwert hat sich deutlich verbessert. Die App hilft mir dabei, meine tägliche Kalorienmenge immer im Blick zu behalten. Früher hab ich viel zu viele Kalorien konsumiert.

Für mich super wichtig – die App liefert gute Tipps, wie man den Zuckerkonsum reduzieren kann. In der Wissensbox kann ich zusammengefasst alles kurz und knapp über Zucker nachlesen – wo er drin ist und wie man zuckerarm lebt. Ich muss also nicht 1000 Sachen durchlesen, um zu wissen, wie man langfristig Zucker reduzieren kann. Besonders unterstützend waren für mich und meine Frau die vegetarischen Rezepte in der Wissensbox. Zuvor habe ich viele tierische Proteine gegessen. Am Anfang ist mir diese Umstellung besonders schwer gefallen. Ich war erstaunt, wie man mit guten Rezepten aus pflanzlichen Proteinen und Hülsenfrüchten leckere Gerichte zaubern kann. Gut find ich außerdem den Barcode Scanner. Ich denke oft, dass viele Produkte auf den ersten Blick recht harmlos sind. Wenn man aber ins Detail geht und ich Lebensmittel in die App eingebe, wird mir klar, dass viele Produkte einfach nur Gift sind. Zudem find ich, dass das Tagebuch führen in der App relativ einfach ist. Davor habe ich noch nie Tagebuch geführt und das war anfangs auch schwer für mich. Nun ist es zur Gewohnheit geworden.

vorhervorher

Ich konnte so gut wie alle meine Medikamente absetzen.

Vera (56) aus Hameln

Im September 2020 fasste ich den Entschluss nach jahrelangen Diäten, die immer von Rückschlägen geprägt waren, mit nun einem Gewicht von 104 kg und einem Diabetes mellitus Typ 2 mich mit der empfohlenen Ernährungsform des Dr. Matthias Riedl zu befassen. Ich besorgte mir die Literatur, studierte sie eingehend und fand sogar Spaß daran, mich darauf einzulassen. So habe ich die Rezepte verinnerlicht und meine Ernährungs- und Lebensform umgestellt, was auch von meiner Familie wohlwollend mitgetragen wurde. Große Unterstützung fand ich dann später in der heruntergeladenen App, bei der zwar ein persönlicher Kontakt etwas fehlte, aber man doch immer informiert wurde, wenn man nicht weiterkam.

Der Erfolg kam in kleinen aber kontinuierlichen Schritten. Er zeigte sich nach knapp einem Jahr durch eine Gewichtsabnahme von 31,3 kg und nun normalen Blutzuckerwerten. Ich konnte so gut wie alle meine Medikamente absetzen. Als einzige Diabetestherapie nehme ich noch abends Metformin, die bei gleichbleibenden Werten wahrscheinlich auch noch wegfällt. Was aber noch viel wichtiger war, ist, dass dies meiner Lebenseinstellung viel Aktivität und positive Energie verlieh. Auf jeden Fall werde ich dieses Lebensprinzip mit dieser Ernährungsumstellung weiterhin durchführen. Das ist keine Diät, die man beendet, sondern wirklich eine Umstellung, die bei mir schon einer ganzen Körpersanierung entsprach.

Mein nächstes Ziel ist es, mit den Blutzuckerwerten in den Fünferbereich zu kommen. Euch vielen Dank!